SV Niersia Neersen 1919 e.V. - Jugendabteilung -
SV Niersia Neersen 1919 e.V.- Jugendabteilung -

A-Junioren 2015/2016

28.02.16 A1 - FS St.Hubert 18:1
 
Nach 80 Min. Abbruch !
 
Gegen den personell arg gebeutelten Tabellenletzten, der auch C-Jugendliche einsetzen musste, um überhaupt 10 Mann auf den Platz zu bekommen, konnte auch unser letztes Aufgebot einen
Kantersieg einfahren.
 
Das Spiel wurde in der 80 Min. beendet, da zu diesem Zeitpunkt
St. Hubert keine spielfähige Mannschaft mehr auf dem Platz hatte.
 
Jedoch Respekt + Anerkennung an unseren Gegner, der sportlich
fair das Spiel begann + durchführte. Keinerlei Gemecker , Frustfouls oder anderes.
 
Wir wünschen dem Team trotz der derzeitig schwierigen Lage
noch eine gute Rest-Saison und haltet die Ohren steif !!
 
21.02.2016 SC Schiefbahn A1 – A1 1:5
 
1. Lokalderby der Rückrunde gewonnen !!
 
Gut erholt von der letztwöchigen Niederlage zeigte sich die Niersia-A, wenn auch auf Grund diverser Umstände mit dem letzten Aufgebot gespielt werden mußte.
 
Auswechseln war nicht möglich, also war die Devise: Klug und ökonomisch spielen und auf Fehler des Gegners warten
Dementsprechend ging die Neersener das Spiel dann an. Es wurden zunächst nur die Wege gemacht, die auch wirklich nötig waren. Gutes Stellungsspiel brachte den Gegner dann auch dazu viele lange Pässe zu spielen, die leicht verteidigt werden konnten.
 
Die Taktik ging auch bereits in der 11. Minute auf, ein langer Abschlag des Torwarts verteidigt die SC-Abwehr schlecht bis gar nicht und schon ist der Niersia-Spieler frei vor dem Tor und schiebt locker ein.
 
Leider war die Führung nicht von langer Dauer. Bereits 3 Minuten später gelingt Schiefbahn der Ausgleich, hier agieren gleich 5 Neersener auf der rechten Seite zögerlich und uninspiriert.
Der SC-Stürmer läßt sie alle stehen wie Slalomstangen und legt seinem Mitspieler dann auf.
 
Mit dem Unentschieden geht es dann auch in die Pause, obwohl der SC optisch überlegen ist , die Niersia aber mehr und bessere Torchancen hat.
 
7 Minuten nach Wiederbeginn kann Neersen dann mit dem ersten ernsthaften Angriff gleich in Führung gehen. Zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend, aber egal….
Im Verlauf des Spiels arbeitet sich der SC dann an der konzentrierten Abwehr aus Neersen ziemlich ab und muß den 3. Treffer hinnehmen. Energisches Nachsetzen nach einem eigentlich schon verlorenen Ball zahlt sich für den Niersia-Stürmer aus.
Damit war das Spiel eigentlich in trockenen Tüchern wenn Neersen nicht in der 80. Minute einen Platzverweis kassiert hätte.
Damit wurde nochmal brenzlig und die Niersia mußte einige Situationen gegen nun mit Macht stürmende Schiefbahner u.a. auch mit einer gehörigen Portion Glück überstehen.
 
Glücklicherweise gelang dann jedoch noch das 4:1 per Fernschussgegen den fahrig wirkenden Schiefbahner Goalie. Dies kühlte den Schiefbahner Schwung merklich ab, das 5. Tor war dann nur noch schöne Zugabe.
 
Fazit: Nicht unverdient gewonnen, die A1 ist weiterhin im Geschäft um die Meisterschaft !!
 
 
14.02.2016 A1 – TSV Kaldenkirchen A1 5:7
 
Schiedsrichter setzt in 91.Minute Akzent und bietet TSV Gelegenheit zur Unsportlichkeit
Gäste-Zuschauer verhalten unmöglich
 
Am heutigen Sonntag kam es zu dem wie erwartet hochdramatischen und in der Schlussphase
sehr emotionalen Rückspiel gegen Kaldenkirchen.
 
Zur Erinnerung: Hinspiel wurde in der 85. Minute durch TSV-Verschulden abgebrochen, aber Neersen
hatte natürlich Schuld, daß TSV-Spieler Schiedsrichter abschoß !! Seltsame Logik, aber immerhin.
 
Entsprechend hoch- teils auch übermotiviert gingen die TSV’ler das Spiel an, eigentlich fand kein
Zweikampf ohne mehr oder minder kleine Nickligkeiten statt. Na ja was auch verbal vonstatten ging,
lassen wir mal beiseite.
 
Recht früh kann dann Kaldenkirchen auch in der 9. Minute in Führung gehen, scheinbar ist die
Strategie der Neersener schon obsolet.
 
Die Niersia-A1 findet jedoch von Minute zu Minute besser ins Spiel und übernimmt eindeutig das Kommando auf dem Platz, verdeutlicht dadurch dass man zur Halbzeitpause 3:1 führt. Dabei
wurde das dritte Tor sogar in Unterzahl erzielt, Folge davon das unser Mittelfeldspieler bei einer
TSV-Sense hochspringt um nichts zu riskieren und sich beim Aufkommen das Knie verdreht.
 
Dieser und ein weiterer Ausfall durch Knöchelblessur kann die A1 nach der Pause nicht durch
Einwechslungen kompensieren. Anstatt kühl und konzentriert auf den erwartbaren Ansturm
der Kaldenkirchener zu reagieren ist man 20 Minuten völlig von der Rolle und läßt 4(!) Tore zu.
 
Danach reissen sich die Neersener allerdings zusammen und fighten entschlossen zurück, unser Goalie verschafft dem Team durch einen gehaltenen Elfer neuen Schwung und tatsächlich kommt die A-Jdg zurück und gleicht in der 80. Minute zum 5:5 aus.
 
In der 85.Minute dann der Gala-Auftritt unseres Stürmers. Aus dem Mittelfeld heraus läßt er 2 Mann stehen, spielt auch die beiden Innenverteidiger aus und läuft völlig frei auf den Torwart zu.
Die TSV-Aussenverteidiger bilden auch noch vor Schreck Spalier, leider jedoch verläßt unseren
Spieler der Mut vor der eigene Courage !! Anstatt selbst entschlossen abzuschliessen, spielt er den Ball quer auf einen Mitspieler, der zwar das leere Tor vor sich hat, aber im ABSEITS steht.
 
Was für ein Chance den Sack zu zu machen und den Pöbeleien vom Zuschauerrand die richtige Antwort zu geben !!
 
Stattdessen kommt nun der grosse Auftritt des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters:
 
In der 90. Minute läuft unser Stürmer am 16er entlang, legt den Ball am Verteidiger vorbei,wird
glasklar und für ALLE ersichtlich umgetreten, selbst die Kaldenkirchener halten die Luft an. Der Spieler kracht dann noch in einen Mitspieler hinein, der mit starken Schmerzen liegenbleibt.
Der Schiedsrichter entscheidet „Weiterspielen“. Unglaublich aber wahr !!
Trotz aller Aufforderungen den Ball ins Aus zu spielen, die Niersia hört sogar teilweise auf energisch zu stören, leistet sich Kaldenkirchen die grobe Unsportlichkeit ungeniert weiterzuspielen, bis dann endlich der Ball im Tor ist. Jetzt darf dann auch der Neersener Spieler, der immer noch im TSV-Strafraum liegt, behandelt werden. Mehr als höhnischen Applaus kann man dazu nicht spenden.
 
Das 7. Tor war dann eigentlich nur noch Makulatur, die Neersener A-Jdg war konsterniert vom
Gehabe der „Gäste“.
 
Zu guter Letzt gehen dann die Pöbeleien aus der Kaldenkirchenr Zuschauerschaft noch beim Gang zur Kabine weiter und nur mit Mühe können Tumulte vermieden werden.
 
Fazit: Trotz aller Widrigkeiten im Spiel hat die A-Jdg die beste Saisonleistung gezeigt und verliert völlig unverdient unter o.a. Umständen. So wie sich die „Gäste“, insbesondere Teile der Zuschauer, verhielten, kann man nur hoffen daß jeder andere Verein ausser Kaldenkirchen Meister wird !!
 

31.01.2016  SUS Schaag – A1 0:3

 

Niersia-A startet holprig aber erfolgreich ins neue Jahr

 

Mit dem wirklich letzten Aufgebot uhr heute die Niersia-A1 nach Schaag zum SUS.

Die Mannschaft begann die 1. Halbzeit verhalten, Kräftesparen war angesagt angesichts der

Nicht-Auswechselmöglichkeit.

Zudem traf man auf einen im Vergleich zum Hinspiel auf mehreren Positionen veränderten Gegner

der deutlich stärker geworden ist und robust in die Zweikämpfe ging.

 

Unser Team fand schwer ins Spiel, gute Ballstafetten waren eher Ausnahme als Regel in der

1. Spielhälfte, weiterhin hatte der eine oder andere heute seine Schwierigkeiten in Ballannahme

und  –behandlung.

 

So mußte  Neersen zusehen, die Pause unbeschadet zu erreichen, was auch mit etwas Glück nach einem Freistossknaller der Schaager an die Latte auch gelang.

 

In der Pause wurde dann auf 2 Positionen umgestellt, die Niersia kam deutlich stärker aus der

Kabine und übernahm mehr und mehr das Kommando auf dem Platz.

 

Die Kombinationen wurden sicherer und zielstrebiger, so daß der Führungstreffer dann auch nicht mehr überraschend fiel.

 

Schaag erzielte dann ein wirklich tolles Freistosstor aus 25 Meter in den langen Winkel und jubelte wie verrückt, tja bis der Schieri (der das Tor anerkannt hätte) von unserer Seite darauf aufmerksam gemacht wurde, daß er Indirekten Freistoss angezeigt hatte.

 Ergebnis: Das Spiel ging mit Abstoss weiter. Natürlich sehr zum Ärger der Gastgeber.

 

Die HZ 2 hatte dann die Niersia sicher im Griff, es wurde konzentriert auf Ballgewinn mit schnellem Umschaltspiel gespielt und weitere Tore waren zwangsläufig, wobei noch zahlreiche klare Chancen

(alleine 3 ! Lattentreffer) vergeben wurden.

 

Fazit: Gelungener Start, die Niersia ist auf Kurs

 
 
20.12.2015 Rhenania Hinsbeck - A1 0:0
 
Unentschieden reicht zur Herbstmeisterschaft
 
Im letzten Duell des Jahres war noch mal ein Spitzenspiel fällig.
Tabellen-4. gegen den Ersten aus Neersen.
 
Die Niersia zeigte sich im Vergleich zur Vorwoche stark verbessert gegen einen Gegner der defensiv massiert stand,auf Konter lauerte und über den Kampf zum Spiel kommen wollte.
Dem setzte die A1 sowohl spielerische Klasse als auch enorme Kampfkraft entgegen, so daß den Zuschauen ein rassiges A-Jdg-Spiel geboten wurde.
 
Die Niersianer übernahmen vom Anfang an das Kommando und suchten entschlossen den Torabschluss, wollte man doch im Fernduell den Verfolger Anrath auf Distanz halten.
Leider wollte jedoch kein Ball den Weg ins Netz finden, teils wegen Ungenauigkeiten im Abschluss, teils aufgrund starker Paradendes Rhenanen-Torhüters.
 
Der SC hatte in der gesamten 1. HZ nur eine gute Gelegenheit, die aus einer Unachsamkeit der Niersia-Defensive entstand. Ansonsten hatte unser Defensivverbund alles im Griff
 
In HZ 2 änderte sich das Bild kaum. Niersia drängte und Rhenania lauerte weiter.
 
Zu guter Letzt wollte es der Trainer wissen, löste die 4er-Abwehrkette auf und wechselte einen zusätzlichen Stürmer ein.
 
Ein gefährliches Spiel, kam doch der SC durch den vermehrten Raum zu 2 brandgefährlichen Kontern, die am Pfosten bzw. knapp daneben landeten. Wäre dies ins Auge gegangen, hätte sich der
Trainer sicher was anhören dürfen !!
 
Schließlich blieb es bei einem insgesamt gerechten Remis unddie Niersia-A1 beendete die Hinrunde ungeschlagen als
 
                                             HERBSTMEISTER !!!!

 

 

13.12.2015   A-Jdg - TSV Kaldenkirchen A2 1:1

 

Ersatzgeschwächte Niersia mit schwacher Leistung

 

Mit dem letzten Aufgebot ging es heute gegen die A2 des TSV.
Der Gegner trat mit 3 Innenverteidiger 2 Aussenverteidigern sowie 2 defensiven Sechsern an und versuchte zunächst sein Heil im Konterspiel.

 

Die Niersia hatte gegen dieses Bollwerk in 90 Minuten eigentlich kein probates Mittel. Ein vom Trainer ausgegebener Tipp die TSV'ler herauszulocken, konnte heute einfach nicht umgesetzt werden.

Es fehlte einfach in allen Mannschaftsteilen die nötige Pass- und Ballsicherheit sowie Zweikampfstärke, Leistungsträger nahmen sich heute eine Auszeit und mit nur 11 Spielern kann auch von aussen kein Impuls gesetzt werden.

 

Tja und dann hat man auch noch das Pech, daß der Schieri seine einzige (!) Fehlentscheidung just dann fällt, als der TSV-Goalie nach einem langen Ball unseren Stürmer, der vor ihm am Ball ist, im wahrsten Sinne des Wortes "umhaut". Klare rote Karte + Elfer waren eigentlich zwingend fällig.

Manchmal kommt halt alles zusammen.

 

In HZ 2 muß sich unser Team bei unserem Torwart bedanken, der mit 2-3 starken Paraden die Führung der immer selbstbewußteren Kaldenkirchener verhindert und den Punkt festhält.

 

Fazit: Um Herbstmeister werden zu wollen, müssen beim nächsten Spiel gg Hinsbeck a) alle an Bord sein + b) eine deutliche Leistungssteigerung her.

 

Ergänzung:

Nach dem Spiel stellte sich heraus, dass der TSV einen Spieler auf falschem Pass spielen ließ, der sowohl dem Spielleiter als auch einem Niersia-Spieler persönlich bekannt war !!
Der Einspruch läuft bereits !

 

 

 

06.12.2015  Fortuna Dilkrath A2 - A-Jdg 2:6

 

Souveräner Auswärtssieg + wieder Spitzenreiter !!
 
Die U19 gewinnt auch in Dilkrath und zeigt auf dem doch recht kleinen Platz der Fortunen eine souveräne Vorstellung, wie auch der Trainer aus Dilkrath anerkennend feststellte.
 
Die "Grösse" des Platzes führte natürlich dazu, daß fast permanent Zweikämpfe zu bestreiten waren. Hier ließen sich die Niersianer durch robuste Dilkrather aber den Schneid nicht abkaufen !!
 
Durch einen wundervollen Freistoss, eine tolle Direktabnahme mit den Rücken zum Tor nach Steilpass und eine Klasse Ballstafette über links waren die Verhältnisse eigentlich in der HZ1 bereits
geklärt. Der Gegentreffer durch Strafstoß war der sehr kleinlichen Regelauslegung des Spielleiters geschuldet.
 
Zu Beginn der HZ2 machten 2 weitere Treffer nach Ballgewinn im Mittelfeld und schnellem Spiel in die Spitze den Hoffnungen der Fortunen endgültg den Garaus. Es folgte noch ein erfolgreicher Konter nach guter Abwehrarbeit.
 
Lediglich eine kleine Unaufmerksamkeit gestattete dem Gastgeber ein 2.Tor.
 
Insgesamt eine sehr überzeugende Vorstellung der Niersia, bei der unser Neuzugang aufblitzen ließ, daß er die erwartete Verstärkung sein wird, auch wenn logischerweise noch Spielpraxis und Verständnis mit den Mitspielern etwas fehlt.
 
Durch Sieg + Tabellenaktualisierung des Staffelleiters ist die U19 wieder Spitze !!

 

29.11.2015  A-Jdg - SG Krüchten  2:0W

 

Im ersten Spiel nach der 14-tätigen Feiertagspause war das Team gierig auf Fussball.

Selbst kranke,angeschlagene und eigentlich als Schieri verhinderte Spieler stellten sich

bei der Mission "Tabellenspitze verteidigen" in den Dienst des Teams, aber nichts da .......

 

Der Gegner trat nicht an !!

 

Damit zwar 3 Punkte kampflos gewonnen, aber nichts für das Torverhältnis tun können.

 

 

08.11.2015  VfL Willich A2 - A-Jdg 2:2

 

U19 übernimmt Tabellenspitze !!
 
Mit einem 2-2 Unentschieden bei der A2 des VfL Willich
kann am gestrigen Sonntag die Niersia-A den Platz an der Sonne erringen.
 
Lieder riss zwar die Siegesserie, aber es in einem zerfahrenen Spiel auf dem Willicher Asche-Acker
war nicht mehr drin.
Es mangelte heute am strukturierten Spielaufbau gegen einen engagierten Gegner.
Nur gnadenlose Effektivität bei der einzigen klaren Chance der 2. Spielhälfte hätte geholfen.
Leider jedoch landete der Ball am Pfosten.
 
Also nicht 2 Punkte verloren, sondern einen Auswärtspunkt gewonnen !!  
 
Aber immerhin aus den Willcher Lokalderbys in der Hinrunde 2 Siege + 1 Remis geholt,
 Respekt an das Team !!

 

 

 

 

25.10.2015  A-Jdg  - Dülkener FC A 5:2

 

U19 spielt wie Borussia !!

 

Daher kann der Kommentar von Borussen-Trainer Schubert auch für die Niersia-A fast wörtlich übernommen werden:

 

Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Sie hat hervorragend gespielt und große Leidenschaft gezeigt. In der ersten Halbzeit haben wir das Geschehen klar dominiert. Da hätten wir das dritte oder sogar vierte  Tor nachlegen müssen. Der Gegentreffer so kurz nach der Pause war natürlich unglücklich. Nach der Halbzeit war etwas Unruhe in unserem Spiel. Wir hatten eine Phase, in der wir früh die Bälle verloren haben. Aber auch das haben wir dann wieder in den Griff bekommen. Wir haben uns zurück in dieses Spiel gekämpft und wieder stark nach vorne gespielt. So konnten wir letztlich verdient diesen Sieg einfahren.

 

 

 

 

27.09.2015  A-Jdg  - TSF Bracht A1 3:2

 

Das glücklichere Team gewinnt

 

Nach den zuletzt starken Leistungen des Teams empfingen wir heute die A1 des TSF in Neersen.

Auf dem Papier ein schlagbarer Gegner ! Leider jedoch war die Tages-Teamform heute unterirdisch,

dies zeichnete sich bereits beim Umziehen in der Kabine ab. Die dort bereits fühlbare Unkonzen-

trietheit ließ Böses ahnen.

Dementsprechend gestaltete sich auch das Spiel sehr zäh und war bei weitem kein Augenschmaus.

Teilweise mußte der geneigte Betrachter sogar das Grausen bekommen.

Trotzdem ging die Niersia mit einem 1:0 Vorsprung nach glücklich abgefälschtem Schussversuch in die Kabine. Dort schworen sich alle in HZ 2 Gas zu geben. Und was passierte ??

Das Team wurde noch schwächer und bettelte geradezu um Tore. Bracht ließ sich nicht lange bitten

und drehte das Spiel bis zu 73.Minute.

 

Wenigstens raffte sich die Niersia dann etwas auf, konnte mit dem ersten (!) guten Spielzug den

Ausgleich schaffen und bejubelte dann auch noch kurz vor Schluss den Siegtreffer mit einem dem

Spieltag entsprechendem Sonntagsschuss.

 

Fazit: Nicht das bessere Team hat heute sehr glücklich gewonnen. 

 

 

 

Fotos vom Spiel unserer A-Jugend gegen Bracht

 

15.09.2015  Viktoria Anrath - A-Jdg 0:1

 

EILMELDUNG !! Derbysieger der 2. !!

 

A-Jdg  entscheidet auch das vorgezogene  Derby in Anrath für sich und übernimmt Tabellenführung !

Das Team zeigt in HZ 1 ein superstarkes Konterspiel und kann bzw. muss eigentlich das Spiel bereits mit 2-3 Toren entscheiden. Mit einem 1:0 lassen wir Anrath jedoch am Leben. In HZ 2 verdient sich das Team jedoch den Sieg mit unbändigem Kampfgeist und liefert Anrath eine rassige Abwehrschlacht, wobei die Viktoria nichts wirklich Zwingendes vor dem Neersener Tor produzieren kann.

 

Jedenfalls großer Jubel beim Neersener Anhang beim Schlusspfiff.

 

 

08.09.2015  FC St. Hubert - A-Jdg 5:1

 

A-Jugend legt nach!


Im vorgezogenen Auswärtsspiel beim FC St. HUBERT siegt das Team 5:1 umd rückt auf Tabellenplatz 2 vor.

Allerdings war auf dem Ascheplatz in St. Hubert kein schönes Spiel zu sehen und das Ergebnis das Beste daran.
 

 

 

06.09.2015  A-Jdg - SC Schiefbahn 4:2

 

Derbysieger !!


A-Jugend schlägt Schiefbahn 4:2.
In einem rassigen Stadtduell, daß heißumkämpft aber auf dem Platz (trotz einer roten Karte für den SC) eigentlich nie unfair war (was man von SC-Eltern nicht unbedingt sagen kann) boten beide Teams an der Pappelallee tolle Zweikämpfe, schöne Spielzüge, einen vom Niersia-Goalie gehaltenen Elfer und reichlich Tore.

 

29.08.2015 TSv Kaldenkirchen A1 - A-Jdg 0:2 W

 

Nach Spielabbruch 3 Punkte am grünen Tisch

 

Am Samstag ging es zum TSV.

 

In einem sehr intensiven, manchmal hektischem und überharten Spiel zweier gleichwertiger

Mannschaften konnte Kaldenkirchen in Führung gehen.

In den letzten 20 Minuten hatte die Niersia-A jedoch so langsam ein Übergewicht erkämpft, der Ausgleich war eigentlich nur eine Frage der Zeit.

 

Dazu kam es jedoch nicht, da der Referee das Spiel in der 85. Minute abbrach !

Ein Kaldenkirchener Spieler hatte ihm nach einer für ihn negativen Entscheidung den Ball vor den Kopf geschossen.

 

23.08.2015 A-Jgd - SUS Schaag 7:2

 

A-Jdg startet mit Sieg in die Saison

 

Einen schönen Auftakterfolg konnte unser Team heute landen und machte dem abwesenden

Trainer rechtzeitig ein Geburtagsgeschenk.

 

In der 1. HZ war die Sache allerdings recht zäh. Die Teamleistung muss man als ausbaufähig bezeichnen. Es langte jedoch nach zwischenzeitlichem Rückstand immerhin zur 3:2 Pausenführung.

 

In der 2. HZ wogte das Spiel hin- und her ohne zählbaren Erfolg auf beiden Seiten.

 

So langsam ging allerdings den SUS'ler die Luft aus, so daß die Niersia-A in den letzten 15 Minuten noch einen deutlichen Sieg herausschiessen konnte.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Niersia Neersen